JulianeSeifert, Biel (*1985)

 

Als Kulturmanagerin kam Juliane 2013 nach Solothurn, um am TOBS als Assistenz, später im Künstlerischen Betriebsbüro zu arbeiten. Dabei kreuzten sich die Wege mit Anja Gysin.

Als Basis für ihre Tätigkeit dient ihr das Studium in Kulturmanagement, Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Ihr Interesse gilt insbesondere den darstellenden Künste und dem zeitgenössischen Tanz. Nach drei Jahren am TOBS fokussierte sie sich auf die Tätigkeit als freie Produktionsleiterin. Sie unterstützte diverse Choreografen, wie Marie Alexis (ZH), Sebastian Zuber (BS) und Karolin Stächele (Freiburg i. Br./ DE) oder Projekte wie die République Géniale

(2018 in Bern) und Peer Gynt (2019 in Biel).